Parken in Waiblingen, von unserer Stadträtin Christel Unger

Veröffentlicht am 16.03.2022 in Fraktion

Leserbrief an die WKZ von Christel Unger vom 16.03.2022

Der Aussage des grünen Verkehrsministers auf der Verabschiedung von OB Hersky,

dass er Kritik an der Brötchentaste übe, weil diese zu seiner ersten Amtshandlung gehört hätte

und ihm empfahl, seinen Nachfolger davon zu überzeugen, diese wieder abzuschaffen,

kann ich nur entgegensetzen:

Ich hatte gleich nach der sehr schönen Verabschiedungsfeier unseres Oberbürgermeisters die Gelegenheit, kurz mit dem Minister zu sprechen und habe in gefragt, ob es bei den Grünen nur junge und gesunde Menschen gäbe, welche von morgens bis Abends nur auf dem Fahrrad ihre Geschäfte erledigen.

Solche kurzsichtige Denkweise sollte überdacht werden.

Kein Mensch nutzt die Taste nur um Brötchen zu holen.

Mein Mann und ich gehen meistens zweimal in der Woche auf den Wochenmarkt und kaufen überwiegend in den Läden der Innenstadt ein

und da freuen wir uns über die halbe Stunde freien Parkens.

Das Ganze dann heimzutragen fällt schon schwer in unserem Alter

und daher nehmen wir das Auto dazu.

Wäre es besser, wir würden in den Discountern am Stadtrand einkaufen,

da gibt es kostenfreie Parkplätze?

Was wäre dann los in der Innenstadt?

Darüber nachzudenken, könnte auch einer grünen Partei nicht schaden.

Foto: Bernd Salzer