13.07.2021 in Aktuelles

Leserbrief vom 10. Juli - zum Artikel „Lebhaftes Echo auf Emissions-Brief“ in der BKZ v. 22.6.21

 

Von unserem Kreisvorsitzenden: Jürgen Hestler

An die

Backnanger Kreiszeitung

-Lokalredaktion-

Leserbrief zum Artikel

„Lebhaftes Echo auf Emissions-Brief“ in der BKZ v. 22.6.21

Wenn man der schönen Wahrheit die Kleider auszieht, bleiben nur noch nackte Tatsachen. Sagt man.

171 Wissenschaftler rund um das Karlsruher Technologieinstitut haben das jetzt getan. Ein moderner Diesel sei noch auf unabsehbare Zeit klimafreundlicher als ein Akku-Auto. Eben so lange, bis nur noch grüner Strom aus der Steckdose kommt. Sagen die. Und alle, die der grassierenden Akkumania verfallen sind, toben jetzt durch die Netze. Für mich hat das Urteil der Ingenieure Gewicht. Ich kaufe mir wieder einen Diesel. Die Kinder, die in den Halbwüsten von Südamerika mit viel Wasser das Lithium für die Batterien aus dem Gestein schwemmen, werden sich freuen. Der Herr Källenius von Daimler weniger. Er verdient halt mit einem Diesel nicht so viel, wie mit einem Akkubomber.

Ich will mit meinem Wohnwagen in meinem Urlaub ankommen bevor er zu Ende ist. Die Werksangaben über Reichweiten und Ladezeiten sind verkleidete Wahrheiten. War da nicht mal was mit Softwaremanipulationen?

Nun will die Landesregierung 500 neue Windkrafträder bauen. Mir fehlt der Glaube. Nach 10 Jahren Kretschmann sind wir gerade mal bei 4% Windkraftanteil. Und dann ist da ja auch noch der Rote Milan. Ob der die Flugverbotsschilder im Staatswald lesen kann?

Und wenn die Sonne nicht scheint und der Wind woanders weht, will man Batteriespeicher nutzen. Riesige Batterien, um dann den Strom über Hochspannungsleitungen direkt in die Batterien von E-Autos zu leiten? Was für eine unsinnig geile Idee !?

01.06.2021 in Aktuelles

Mit Urs auf Kurs – Richtung Bundestag

 

Wir freuen uns darauf, unseren Kandidaten Urs Abelein beim Wahlkampf zu unterstützen. Mehr zu Urs gibt es hier: https://urs-abelein.spd.de

26.05.2021 in Aktuelles

Klimaschutz - für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität

 

Unser SPD-Fraktionsvorsitzender im Kreistag, Klaus Riedel ruft zur Unterstützung des Energiewende-Appells auf. Bitte unterschreiben……….

Der auf dem SPD-Bundesparteitag behandelte Initiativantrag "Klimaschutz - für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität" ist als inhaltlich gleichlautendes Forderungspapier unter diesem Link abrufbar: https://energiewende-appell.de/forderungspapier-klimaschutz-fuer-freiheit-gerechtigkeit-und-solidaritaet-wortgleich-zum-initiativantrag-von-nina-scheer-zum-spd-bundesparteitag-am-9-mai-2021/

06.05.2021 in Aktuelles

Dr. Helmut Schuhmann zum 85. Geburtstag

 
Dr. Helmut Schuhmann

Ein Artikel aus dem Waiblinger Amtsblatt vom 29. April 2021.

01.05.2021 in Aktuelles

„Baulandentwicklung in Waiblingen - Was bringt das Waiblinger Modell?“

 

Bitte beachten: Beginn 20:00 Uhr - nicht 19:00 Uhr, wie es heute in der Zeitung steht - das war ein Druckfehler - alle weitern Infos und Zugangsdaten unten!!!

Liebe Waiblinger Mitglieder,

gerne möchte ich Euch heute im Namen der Fraktion und des Vorstands zu unserem nächsten digitalen "Stammtisch" einladen.
Dieser findet am Dienstag, 11. Mai 2021, um 20 Uhr statt

Thema des Abends:
 „Baulandentwicklung in Waiblingen - Was bringt das Waiblinger Modell?“

Bei der Diskussion um neue Baugebiete schlagen die Wellen regelmäßig hoch. Dem Wunsch nach intakter Landschaft und Erhalt der natürlichen Umwelt stehen der Mangel an Wohnraum und der Wunsch nach Baumöglichkeiten gegenüber. Legitime Interessen der Grundstückseigentümer und der Bauwirtschaft stellen die Stadt vor schwierige Herausforderungen. Aus aktuellem Anlass (Gebiet Sörenberg Weg in Neustadt) wollen wir das Thema ausleuchten und auch das „Waiblinger Baulandmodell“ auf den Prüfstand stellen.

Input gibt der Vorsitzende der SPD-Gemeinderatsfraktion Roland Wied, die Moderation übernimmt unser Kandidat für die  Bundestagswahl, Stadtrat und Ortschaftsrat Urs Abelein.

Wir freuen uns über Eure Fragen und Anregungen zu diesem Thema

Wir würden uns sehr freuen, wenn viele von Euch dabei sind.
Gerne könnt Ihr die Einladung an interessierte Freundinnen und Freunde weitergeben

Untenstehend - bei Weiterlesen - findet Ihr die Zugangsdaten. 
 

Eine Teilnahme - nur über Telefon - ist auch möglich.

Herzliche Grüße 

Agnes Gabriel

Foto: Bernd Salzer