Fragen zum Leserbrief „Den Bürger ins Boot holen“ vom 26.1.2020 hätte ich schon noch.

Veröffentlicht am 01.11.2020 in Aktuelles

Leserbrief von unserer Stadträtin Christel Unger,
erschienen in der WKZ am 30.10.2020

Wo haben wir ein Grundstück, welches besser für ein Ärztehaus geeignet wäre in Waiblingen?

Dieser Standort bietet sich am besten an, gäbe es durch das geplante Ärztehaus doch wieder eine medizinische Einheit in Waiblingen - nicht mit einem großen Krankenhaus aber doch mit einer orthopädischen Klinik. 

2. Welche Investoren sind besser als Investoren aus Waiblingen?

Sie kennen unsere Stadt. Investoren von auswärts beenden ihr Interesse, sobald das Bauvorhaben fertiggestellt ist. Denen ist es egal, wie es anschließend weiter geht. 

Einen Einfluss auf die Mobilitätssituation hat das geplante Gebäude mit Sicherheit nicht - im Gegenteil. 

Dass in der Fronackerstraße etwas getan werden muss, steht außer Zweifel. Und dafür bin ich sehr für eine Bürgerbeteiligung und auf deren Ideen gespannt - die damit aber sicher genug zu tun hat.

Dass das Projekt Ärztehaus in die Gänge kommen muss, ist für mich keine Frage. Denn auch der Inhaber dieses Grundstücks sollte wissen, dass die Idee gut ankommt und weiter geplant werden soll. Aber dass dieses Projekt kleingeredet wird, find ich unmöglich. Es ist natürlich nicht schon alles in festen Tüchern was Zufahrt, Tiefgarage, Parkierung usw. betrifft und erfordert sicher noch weitere Planungen.

Auf die Arbeit der Bürgerbeteiligung bin ich echt gespannt - und wünsche ihr viel Erfolg.