SPD Waiblingen

Kandidierende für den Kreistag Rems-Murr

Sabine Wörner (Listenplatz 1)

JG 1962, verheiratet, 2 Kinder, 2 Enkel, Architektin

Kreisrätin, Mitgl. SPD-Ortsverein, ev. Kirchengemeinde, Profamilia, AWO, Partnerschaftsgesellschaft WN, Jugendfarm.

Meine Themen: Schaffung von bezahlbaren und barrierearmen Wohnungen, Klimaschutz und Energie,  Verkehrswende durch verlässlichen, preisgünstigen ÖPNV und eine optimale Radinfrastruktur.

 

Dr. Peter Beck (Listenplatz 2)

JG 1959, Rektor

Klimaneutralität ist die Grundlage für den Erhalt unserer Lebensgrundlage und unseres Wohlstandes für zukünftige Generationen. Dazu gehören der Ausbau der Photovoltaik, der Windkraft und der Wasserstoffstrategie. Eine erfreuliche und unterstützenswerte Entwicklung ist das Wasserstofflabor (HyLab) der Gewerblichen Schule Backnang, in dem bereits Jugendliche mit dem Energiesektor der Zukunft laborieren können. 

 

Bettina Süẞmilch (Listenplatz 3)

JG 1970, Diplom-Sozialwissenschaftlerin

Stv. SPD-Vorsitzende Waiblingen; Personalrätin. Mitgl.: ver.di, BUND, Heimatverein Waiblingen, Bürgerverein Herwarth v. Bittenfeld,  Alzheimer Forschung Initiative e.V., Plan International.

Was mir wichtig ist: Freiheit und Demokratie. Meine Ziele für Waiblingen: Innovative Bau- und Wohnkonzepte, die gemeinsamen Lebensraum und Lebensqualität für Alt und Jung schaffen. In Vielfalt und Toleranz leben, selbstverständlich inklusiv! Unsere Natur und Ressourcen schützen mit modernen Technologien und ÖPNV-Lösungen. Und: Bildungs- u. Chancengerechtigkeit für alle – das sichert Demokratie und sozialen Frieden!

 

Hermann Schmid (Listenplatz 4)

JG 1951, verheiratet, 2 Kinder, 3 Enkel, Diplom-Informatiker, ÖTV- und ver.di-Redakteur i.R.

Seit 1951 in Waiblingen, seit 1970 in der SPD. Gegen S21, Putin und AfD. Für lange Läufe, gute Musik, feinen Wein und starken VfB. Mitglied bei ver.di, BUND, ACE und FSV Waiblingen.

Mein Motto: Sehen, was ist – Sagen, was muss – Zuhören, wenn möglich – Widersprechen, wenn nötig. Und wenn gewählt: Machen, was hilft!

 

Lissy Theurer (Listenplatz 5)

JG 1976, verheiratet, 2 Jungs, Kommunikatorin

Stv. Aufsichtsratsvors. Wohnbaugesellschaft, SPD-Vorsitzende OV Waiblingen, Stadt- und Ortschaftsrätin Neustadt, ev. Kirchenbeirätin, Elternbeirätin.

Meine Herzensanliegen: Pragmatisch und authentisch soziale Belange voranzubringen. Dazu gehören auch Schulbus-Mobilität aus den Ortschaften, Barrierefreiheit, ÖPNV, Verkehr.

 

Martin Luippold (Listenplatz 6)

JG 1961, Richter am Amtsgericht Waiblingen

Als Richter am Amtsgericht Waiblingen, an dem ich schon seit mehr als 30 Jahren tätig bin, liegt mir in erster Linie Gerechtigkeit am Herzen. Hierzu gehören insbesondere die Chancengleichheit und die Bildungsgerechtigkeit auch für Menschen mit Migrationshintergrund. In Waiblingen speziell bedarf es einer Beseitigung des Investitionsstaus. Auch eine lebendige Stadtgesellschaft liegt mir am Herzen.

 

Marion Toboldt (Listenplatz 7)

JG 1958, verheiratet, 2 Kinder, Personalratsvorsitzende a.D. Stadt WN

Stadtseniorenrätin in Waiblingen, SPD - stellv. Ortsvereinsvorsitzende
Mitglied: ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, Deutsche Rotes Kreuz, Kath. Krankenpflegeverein Waiblingen, Jugendfarm Waiblingen, SPD, NABU Baden-Württemberg, Freundeskreis Haus Miriam

Dafür setze ich mich ein!  Eine gute, ärztliche Versorgung, die Digitalisierung für mehr Lebensqualität und den wirtschaftlichen Fortschritt, ein effizienter öffentlicher Nahverkehr, der Wohnungsbau, denn „wohnen ist ein Menschenrecht“ und die Integration, die für unsere Gemeinschaft von großer Bedeutung ist.

 

Dieter Knauß (Listenplatz 8)

JG 1953, IG-Metallgeschäftsführer i. R.

ehrenamtlicher Vorsitzender im IG Metall-Kontrollausschuss. Kommunalpolitik in der Stadt und im Kreis muss dazu beitragen, existenzsichernde Beschäftigungsverhältnisse zu erhalten und neue Beschäftigungen durch umweltfreundliche Innovationen zu fördern. Gesellschaftliche Wertschätzung muss jedem Bürger, egal welchen Alters oder persönlicher Stellung, zuteil werden.

 

Martina Hertenberger (Listenplatz 9)

JG 1971, verheiratet, 2 Kinder, Beamtin im Wirtschaftsministerium

Seit 2014 im Ortschaftsrat Hegnach und im Frauenrat der Stadt Waiblingen. Mitglied bei der SPD, beim SV Hegnach und im Verein der Freunde vom Staufer Gymnasium Waiblingen.

Soziale Gerechtigkeit und Sicherung der Demokratie sind gerade jetzt besonders wichtig! Jedes Kind muss die Chance auf gute Bildung haben. Um generationsübergreifend mobil zu bleiben, brauchen wir den Ausbau der ÖPNV und der Radwege.

 

Roland Wied (Listenplatz 10)

JG 1954, verheiratet, 2 Kinder, 4 Enkel, Bezirksnotar i. R.

Auch im Rems-Murr-Kreis:
Demokratie und Freiheit verteidigen.
Zusammenhalt stärken, Wohlstand sichern.
Ich bin dabei!

 

Sonja Stegemeyer

JG 1981, 2 Kinder, Bachelor of Law / Steueramtsrätin 

Kassiererin im SPD-Ortsverein, Kassiererin bei autista Heilbronn, Jugendsportwart in der Tennisabteilung des TV Bittenfeld

Ein Zuhause für alle - Ich möchte ein offenes und generationsübergreifendes Miteinander pflegen und gemeinsam unsere Zukunft gestalten.

 

Helmut Fischer (Listenplatz 12)

JG 1961, verheiratet, 2 Kinder, Techniker im Maschinenbau

Ortschaftsrat Bittenfeld seit 1984, freigestellter Betriebsrat bei MAHLE, Mitglied in der SPD und TV-Bittenfeld.

Transformation ist heute in aller Munde. Einflüsse von außen wie Globalisierung, Digitalisierung, Klimawandel, Krieg, Migration verlangen Antworten und ändern unser Zusammenleben. Auch auf kommunaler Ebene. Mir erscheint es wichtig Errungenschaften und Werte zu erhalten und weiterzugeben. Daher würde ich gerne weiter meine langjährigen Erfahrungen aus Kommunalpolitik, Betriebsratstätigkeit, Beruf, Vater unserer Gemeinde zur Verfügung stellen. Darum bitte ich weiterhin um Ihr Vertrauen und um Ihre Stimme.

 

Jula Hutzmann (Listenplatz 13)

JG 2001, Lehramtsstudentin

Mitgliedschaften: SPD, Jusos, Städtisches Orchester Waiblingen, CVJM Hegnach, Verein für Leseförderung e.V., Theaterhaus Stuttgart e.V.

Ehrenamt: Mitarbeiterin in der Kinder- und Jugendarbeit des CVJM Hegnach, Beisitzerin im SPD Kreisvorstand Rems-Murr, Schriftführerin im SPD Ortsvereinsvorstand Waiblingen

Vielfalt ist unsere Stärke! Bildung, soziale Gerechtigkeit und Klimaschutz bilden das Fundament einer lebenswerten Zukunft. Junge Stimmen im Kreistag bedeuten frischen Wind und innovative Perspektiven. Gemeinsam sichern wir eine offene und tolerante Gemeinschaft. Ihre Stimme für eine bunte Zukunft ist der Schlüssel für positive Veränderungen!

 

Hans-Günter Aeckerle (Listenplatz 14)

JG 1953, Rentner, erlernter Beruf Einzelhandelskaufmann

Ich stehe für ein gerechtes soziales Miteinander in unserer Stadtgesellschaft! Meine Ziele sind bezahlbarer Wohnraum, gut ausgestattete Schulen und Kindergärten! Arbeit und Wertschöpfung in Waiblingen sichern! Ein vielfältiges Angebot an Sport, Kultur und Kunst! Aus meinem beruflichen Werdegang bringe ich Teamfähigkeit, wirtschaftliches Denken und effektives Handeln mit! Als Bürgerschaftlich Engagierter  bringe ich mich ihm Arbeitskreis Waiblingen Engagiert, dem Kommunalen Kino, dem Förderverein der Salier - Real Schule ein. Ehrenamt heißt für mich sich für die Stadtgesellschaft einsetzten und für ein gutes Miteinander zu arbeiten! 

 

Teresa Santamaria Ferrero (Listenplatz 15)

JG 1956, 3 Kinder, 5 Enkel, Rentnerin

Ich bin Deutsche mit Migrationshintergrund und mir ist es wichtig zu unterscheiden, welche Themen für das tägliche Leben relevant sind.
Ich setze mich ein für bezahlbare Wohnungen anstatt Luxuswohnungen, mehr Betreuungsplätze für Kinder, mehr ÖPNV anstatt Individualverkehr und ein Leben in Gemeinschaft. ¡La democracia no se puede pagar!

 

alle Fotos auf dieser Seite: Peter Oppenländer

 

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

23.05.2024, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr Happy Birthday Grundgesetz - Aktion der bürgerschaftlichen Gremien der Stadt Waiblingen
Veranstaltungshinweis: Wir von der SPD Waiblingen sind sehr gerne mit dabei.  

25.05.2024, 10:00 Uhr - 12:30 Uhr Geburtstagsfeier - 75 Jahre Grundgesetz - am Samstag 25.05.24

Alle Termine

 

Counter

Besucher:113919
Heute:116
Online:1