Staufer-Kurierbeitrag Lissy Theurer

Veröffentlicht am 03.10.2020 in Stadtratsfraktion

Seit mehreren Monaten wird unser Alltag von der Pandemie überschattet. Es zwingt uns in vielen Bereichen, unsere Verhaltensweisen anzupassen. Wir können nicht mehr wie gewohnt uneingeschränkt reisen, Freunde treffen, Kulturveranstaltungen besuchen oder ins Büro gehen. Die Einschnitte sind hart, aber notwendig.

Um einen möglichst normalen Schulbetrieb aufrecht zu erhalten, gibt es an Schulen umfangreiche Hygienekonzepte, u.a. wird versucht, dass die Schüler so wenig Kontakt wie möglich zueinander haben, gelernt wird bei geöffneten Fenstern und zum Großteil gilt die Maskenpflicht im Unterricht. Und was ist vor und nach der Schule?

Es stehen die gleichen Kinder im öffentlichen Nahverkehr, sowohl in der S-Bahn als auch im Bus dicht gedrängt. Pendler und Schüler aus allen Ortschaften, Schulen und Klassen bunt gemischt. Dies führt leider leicht zu Unverständnis und Verdruss. Und u.a. zu einem unpopulären Ergebnis bei vielen Eltern: vermehrte Elterntaxis!

Ein aktuelles Sonderprogramm des Landes Baden-Württemberg stellt 10 Mio. Euro für zusätzliche Busse zur Schülerbeförderung zur Verfügung, um zu enges Zusammenstehen der Kinder zu verhindern – denn Infektionsschutz beginnt nicht erst in der Schule!

Waiblingen verfügt über viele tolle Schulen und Schulsysteme. Für Waiblingen und für unseren Landkreis kann auch hier ein herausragendes Projekt und ein Aufzeigen, dass es anders geht, gelingen:

Schulbusse sollen zu den Stoßzeiten morgens, mittags und abends vermehrt eingesetzt werden. Dies soll zusätzlich zu den Linienbusverbindungen aus und zu allen Ortschaften, zu und von allen Schulzentren weg, in und um Waiblingen passieren. Dieses Projekt ist systemrelevant und wertschätzend unseren Kindern und der Gesundheit aller gegenüber und Bedarf in der aktuellen Situation einer vereinfachten Handlungsstrategie und kurzfristigen Umsetzung.

Die SPD-Fraktion wird auch für den Haushaltsplan 2021 wieder einen Antrag auf Schulbusse stellen, jedoch kann es bis dahin nicht warten.

Wir bleiben dran, durchhalten und bleiben Sie gesund!