Die Tafel in Waiblingen von Lissy Theurer, Stadträtin für die SPD-Fraktion in Waiblingen

Veröffentlicht am 05.07.2020 in Fraktion

Lissy_Tafel

In den vergangenen Monaten durfte ich die Tafel Waiblingen bei Ihrer Arbeit unterstützen, denn vor allem während der Corona-Zeit waren die Helfer-/innen dort überaus beschäftigt. Diese Erfahrung war nachhaltig beeindruckend für mich, daher möchte ich mich bei den Verantwortlichen für diese tolle Möglichkeit und ihren dauerhaften, unermüdlichen Einsatz bedanken!

Es war toll zu sehen, wieviel Herzblut, Engagement, Freude, Kraft, Zeit und Energie die vielen ehrenamtlichen Helfer-/innen Tag für Tag für die Bürgerschaft von Waiblingen aufbringen.

Es bedarf ebenfalls großem Lob an unsere regionalen Einzelhändler-/innen für die großzügige, kostenlose Bereitstellung an Lebensmitteln. Sowohl die Auswahl als auch die tägliche Vielfalt an Obst, Gemüse, Backwaren, Milchprodukten, Süßigkeiten und vielem mehr muss man gesehen haben - und sich dabei stets vor Augen führen, dass wir als Verbraucher diese Vielzahl an Lebensmitteln nicht mehr wollten oder gar nicht brauchen und diese Überproduktion der Industrie gar nicht notwendig ist!

Seit dem Besuch bei der Tafel beschäftigt mich die Tatsache, wie wir Menschen mit Lebensmitteln und derer Haltbarkeit im Alltag umgehen, was für Gesetzte und Regeln vorgeschrieben sind, aber auch, was wir Verbraucher „als nicht mehr genießbar, nicht mehr käuflich oder nicht mehr schön genug ansehen“. Selbstkritisches Umdenken beim Konsumieren ist hier der Ansatz - und nebenbei kann CO2, Müll und Transportenergie gleich mit eingespart werden!

Zum Glück gibt es die Tafel Waiblingen, die nun seit 15 Jahren besteht und genau diesen Lebensmitteln ein zweites Leben schenkt und somit als Alltagshelden für viele Bürger-/innen eine tolle Einkaufsmöglichkeit bietet.

Die Tafel Waiblingen dankte mir für meinen Einsatz – jedoch Danke ich der Tafel Waiblingen.

Wer Lust hat, sich ehrenamtlich zu engagieren und dieser tollen Initiative - vor allem während der Corona-Zeit - unter die Arme zu greifen, soll sich gerne bei der Tafel Waiblingen melden. Dort freut man sich immer über helfende Hände!