Jahreshauptversammlung unter Corona-Bedingungen - Vorstand gewählt

Veröffentlicht am 12.10.2020 in Ortsverein

Im Ghibellinensaal des Bürgerzentrums traf sich der SPD-Ortsverein zu seiner Jahreshauptversammlung am 9. Oktober 2020. Was ansonsten Freude über einen Mitgliederzuwachs ausgelöst hätte, war in diesem Jahr natürlich der Corona-Krise geschuldet. Nur im  Waiblinger Bürgerzentrum konnten sich die Mitglieder mit dem nötigen Abstand treffen. In diesem Jahr wurde der Vorstand neu gewählt. Die Vorsitzende Agnes Gabriel hatte angekündigt, dass sie weitere zwei Jahre weiter machen will. Bei der Hauptversammlung konnte sie aber aus familiären Gründen nicht teilnehmen. Darum übernahm die stellvertretende Vorsitzende Christel Unger ihre Rolle.

Christel Unger stellte auch den Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden für das Jahr 2019 vor. Es stand ganz im Zeichen der Kommunalwahl. Die Waiblinger SPD führte einen engagierten Wahlkampf, für den die Agentur des Waiblinger Mitglieds Bernd Salzer engagiert wurde. Wie immer stellten sich die Kandidatinnen und Kandidaten auf zahlreichen Infoständen, Veranstaltungen und in Prospekten vor. Aber auch über den Wahlkampf hinaus gab es zahlreiche Veranstaltungen, wie das Maultaschenessen mit Sascha Binder und den traditionellen Jahresabschluss mit Mitgliederehrungen.

Auch der Bericht der Kassiererin Christina Dworacek-Hutzmann stand ganz im Zeichen der Kommunalwahl. Wie immer waren dann die Ausgaben höher als die Einnahmen. Doch das Wahlbudget blieb im geplanten Rahmen. So reichten die gebildeten Rücklagen aus. Roland Wied hatte zusammen mit Martina Hertenberger die Kasse geprüft und alles in bester Ordnung gefunden. Entsprechend wurde die Kassierin einstimmig entlastet.

Der Ortsverein verzichtete unter Corona-Bedingungen auf eine Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für den Vorstand. Als Vorsitzende wurde Agnes Gabriel wieder gewählt. Peter Schrade und Marion Toboldt wurden zu Stellvertretern gewählt. Dworacek-Hutzmann blieb Kassiererin und Markus Mall Pressesprecher. Jula Hutzmann wurde zur neuen Schriftführerin gewählt. Beisitzerinnen und Beisitzer sind nun Christel Unger, Lissy Theurer und Hans-Günter Aeckerle. Gerd Plagge und Bettina Süßmilch kandidierten nicht mehr. Christel Unger dankte ihnen für ihre Mitarbeit.

Auch die Delegierten für den Kreisparteitag mussten in diesem Jahr gewählt werden. Waiblingen entsendet 12 Delegierte. Gewählt wurden: Urs Abelein, Christina Dworacek-Hutzmann, Silvio Frick, Agnes Gabriel, Jula Hutzmann, Hermann Schmid, Peter Schrade, Lissy Theurer, Marion Toboldt, Christel Unger, Roland Wied und Sabine Wörner. Jörg Buchholz, Markus Mall und Bettina Süßmilch stellten sich als Ersatzdelegierte zur Verfügung.