Sterbehilfe - Dialogveranstaltung in Leutenbach

Veröffentlicht am 02.02.2016 in Presse im Wahlkreis

Veranstaltung des SPD-Ortsvereins Leutenbach am 01.02.2016 mit

Katrin Altpeter MdL I  Ministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren in Baden-Württemberg 
Christian Lange MdB I Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz

 

Ein bewegendes Thema, das viele Menschen berührt, denn es geht jeden etwas an, weil es auch jeden betrifft. Die Sterbehilfe. Ein Gesetz zur Sterbehilfe wurde nach langen und fast einzigartigen Diskussionen im Bundestag verabschiedet. Es stellte sich die Frage wie man mit der Hilfe zum Suizid umgehen sollte. In Einem waren sich alle Abgeordneten des Bundestages einig: Kommerzielle Geschäfte mit der Sterbehilfe wird es in Deutschland nicht geben. Sie beschlossen das Gesetz zur Strafbarkeit der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung.

Von Lara Bauer

Suizid wird aus Angst begangen. Zum Beispiel aus Angst von Schmerzen oder drohender Einsamkeit. Die Ministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Katrin Altpeter betont, dass ein Suizid nicht aus der Angst hinaus begangen werden solle, das sei schade, denn das Sterben müsse in Würde geschehen. Christian Lange, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz fügt hinzu, dass der Maßstab der ganzen Debatte Artikel 1 des Grundgesetzes sei. Die Gesetzgebung müsse deswegen offen sein um sich an jeden Einzelnen anpassen können, denn es muss für jeden einen selbstbestimmten Weg geben, egal welcher Konfession er angehört.

Ein Gast meinte, wenn er nicht mehr würdig leben kann, er wenigstens in Würde sterben möchte. Er sehe eine Gefahr in der Allmacht der Ärzte, die im großen Maße darüber entscheiden, wie der Weg in den Tod aussieht.

Alle Teilnehmenden der Diskussion hatten eine klare Haltung zu der Sterbehilfe. Alle Fragen und Ängste wurden ausdiskutiert und auch geklärt. Es beschäftigt einen emotional. Mit viel Freude wurde die Veranstaltung beendet, denn jeder konnte seine Meinung zu diesem Thema äußern, weil es jeden einmal in seinem Leben betreffen wird, früher oder später.

 

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

16.12.2019, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr Waiblinger SPD-Stammtisch
Herzliche Einladung zu unserem "Stammtisch" im Dezember. Eine gute Gelegenheit, über das Ergebnis unserer Wahl für …

Alle Termine

Die SPD im Netz

SPD im Bund

SPD im Land

SPD im Rems-Murr-Kreis

Jusos Rems-Murr

150 Jahre SPD Baden-Württemberg

vorwärts - Zeitung der deutschen Sozialdemokratie seit 1876

Links

Banner Nachdenkseiten

Banner SPD geg S21

Counter

Besucher:113918
Heute:56
Online:2