13.03.2018 in Pressemitteilungen

Maultaschenessen mit Nils Opitz-Leifheit: AWO ein wirklich sozialdemokratischer Verein

 

Als wirklich soziale und demokratische Organisation hat Nils Opitz-Leifheit, Landesvorsitzender der Arbeiterwohlfahrt, beim Maultaschenessen der Waiblinger SPD am 10. März 2018, seinen Wohlfahrtsverband vorgestellt. Im Gegensatz zu den anderen Wohlfahrtsverbänden ist die AWO nicht als Unternehmen von oben organisiert, sondern als demokratischer Verein, bei dem die Mitglieder die Entscheidungen fällen und der den Mitgliedern gehört. Sie ist genauso organisiert, wie die SPD: Auf kommunaler Ebene gibt es Ortsvereine, die Delegierte für die Kreisverbände wählen. Dann folgen die Bezirksverbände und schließlich der Bundesverband. Das ist kein Zufall. Die AWO war ursprünglich eine Arbeitsgemeinschaft der SPD, so wie heute noch die Jusos, die Arbeitsgemeinschaft für Kommunalpolitik und viele andere. Die Verantwortlichen in der AWO sind Ehrenamtliche und Mitglieder des Vereins und zugleich die Vorgesetzten der hauptamtlichen Geschäftsführer. Nils Opitz-Leifheit, der auch Mitglied der Waiblinger SPD ist, ist neben seiner Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Landtagsfraktion für die AWO ehrenamtlich aktiv.

05.03.2018 in Pressemitteilungen

Ortsvereins-Stammtisch: Neue Mitglieder für neue Ideen nutzen

 

Im Gegensatz zu verbreiteten Erwartungen wollten die Mitglieder der Waiblinger SPD beim Stammtisch am 26. Februar 2018 im Forum Mitte nicht mehr über den Mitgliederentscheid diskutieren. Der Ortsverein hatten schon bei seiner Mitgliederversammlung zuvor ausführlich darüber gesprochen und die meisten Mitglieder hatten ihre Stimme schon abgegeben. Stattdessen wollten die Mitglieder darüber sprechen, mit welchen Inhalten die SPD nach dem schlechten Ergebnis bei der Bundestagswahl und im Vorfeld der Kommunalwahl 2019 wieder erfolgreicher werden kann.

01.02.2018 in Pressemitteilungen

Mitglieder diskutieren leidenschaftlich über Große Koalition

 

Über die Frage, ob die SPD wieder eine Koalition mit der CDU eingehen soll, hat der SPD-Ortsverein Waiblingen auf seiner Mitgliederversammlung am 29. Januar 2018 im Waiblinger Bürgerzentrum kontrovers und ausführlich diskutiert. Eine eindeutige Tendenz für oder gegen die große Koalition war nicht zu erkennen und der Ortsverein fasste keinen Beschluss zu der Frage. Viele Mitglieder sprachen sich in der leidenschaftlich geführten Diskussion eindeutig für oder gegen eine große Koalition aus. Andere betonten, dass sie hin und her gerissen sind und sich erst entscheiden können, wenn das Verhandlungsergebnis vorliegt.

12.12.2017 in Pressemitteilungen

Jahresabschluss des Ortsvereins - Zwei ehemalige Vorsitzende für 40jährige Mitgliedschaft geehrt

 

Gleich zwei ihrer ehemaligen Vorsitzenden hat die Waiblinger SPD bei ihrer Jahresabschlussfeier am 9. Dezember 2017 im Forum Mitte für 40jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt – Klaus Lange und Roland Wied. Zusammengenommen standen die beiden von 1980 bis 2000 an der Spitze des Ortsvereins. Für die längste Mitgliedschaft wurde aber Gabi Jung geehrt. Sie ist 50 Jahre Mitglied in der SPD. Eingetreten ist sie 1967, auf dem Höhepunkt der Studentenbewegung. Entsprechend war sie immer eine Verfechterin einer linken  und sozialen Politik und hatte und hat bis heute große Probleme mit der Agenda-Politik von Kanzler Schröder. Damals hatte sie überlegt, aus der SPD auszutreten. Aber sie kam zu dem Schluss, dass es besser ist, die SPD weiter als Mitglied von innen kritisieren zu können.

09.10.2017 in Pressemitteilungen

Mitgliederversammlung diskutiert über Ergebnis der Bundestagswahl - Mitglieder sehen Agenda-Politik als Ursache

 

Über das Ergebnis der Bundestagswahl haben die Mitglieder der Waiblinger SPD bei ihrer Versammlung am Freitag, 6. Oktober 2017, in der Gaststätte „Staufer-Kastell“ diskutiert. Die meisten Anwesenden waren der Meinung, dass das schlechte Ergebnis in diesem Jahr und der Niedergang in der Wahlen zuvor ein Folge der Agenda-Politik ist. Einig waren sich die Mitglieder, dass der Wahlkampf vor Ort dennoch engagiert und die Stimmung gut war. Die Ortsvereinsvorsitzende Agnes Gabriel erinnerte daran, dass die Infostände immer von vielen Wählerinnen und Wählern besucht waren und sich viele Mitglieder dort mit Freude engagiert hatten. Sie dankte Sybille Mack, dass sie trotz nicht so guter Erfolgsaussichten für den Wahlkreis kandidiert und einen so engagierten Wahlkampf geführt hatte. Der Fraktionsvorsitzende Roland Wied meinte, dass er noch nie so gerne zu Infoständen gegangen sei, wie in diesen Wochen. Bis zur letzten Woche habe dort eine tolle Stimmung geherrscht.

Termine

16.07.2018, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
Kick-Off-Runde für Arbeitskreis sozialdemokratischer Frauen Kulturhaus Schwanen in Waiblingen

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

16.07.2018, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Kick-Off-Runde für Arbeitskreis sozialdemokratischer Frauen
Herzliche Einladung Agnes Garbriel und Stefanie Hehn, die Ortsvereins-Vorsitzenden der Waiblinger und d …

17.07.2018, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Herzliche Einladung zur nächsten - öffentlichen - Fraktionssitzung
Die nächste (und letzte vor der Sommerpause) Fraktionssitzung findet öffentlich auf dem Marktplatz statt. U …

01.08.2018, 18:00 Uhr - 21:30 Uhr SPD-Sommerstammtisch
Unser traditioneller SPD-Sommerstammtisch - bei hoffentlich gutem Wetter - ist eine ideale Möglichkeit, sich über …

Alle Termine

Die SPD im Netz

SPD im Bund

SPD im Land

SPD im Rems-Murr-Kreis

Jusos Rems-Murr

150 Jahre SPD Baden-Württemberg

vorwärts - Zeitung der deutschen Sozialdemokratie seit 1876

Links

Banner Nachdenkseiten

Banner SPD geg S21

Counter

Besucher:113918
Heute:22
Online:4