29.11.2019 in Stadtratsfraktion

Staufer-Kurierbeitrag Christel Unger

 

Liebe Waiblinger Bürgerinnen und Bürger, wie Sie sicher in den Ankündigungen im Amtsblatt der Stadt Waiblingen gelesen haben, wird  jetzt ab 1. Januar 2020 auch ein Bus ins Klinikum Winnenden angeboten. Es ist zwar kein Direktbus – eher ein Überlandbus – fährt man doch mit der Linie 209 vom Bahnhof Waiblingen durch die Innenstadt nach Korb, dort muss umgestiegen werden in einen Bus der Linie 339, welcher dann über Schwaikheim und Winnenden Bahnhof direkt zum Klinikum fährt. Es ist auf jeden Fall besser als das bisher gehabte. Die Fahrzeiten werden sicherlich noch fahrplangemäß genau bekannt gegeben werden.  Es sind täglich viele Fahrtenpaare beinhaltet – auch am Wochenende - welche es jetzt ermöglichen, Untersuchungstermine im Klinikum und Besuche bei den Angehörigen danach zu planen.  Ich bitte Sie alle herzlich, diese Fahrmöglichkeit zum Klinikum zu nutzen.

27.11.2019 in Stadtratsfraktion

Haushalt 2020 - Rede am 26. November 2019 von unserem Fraktionsvorsitzenden Roland Wied

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Hesky,
sehr geehrte Frau Erste Bürgermeisterin Dürr,
sehr geehrter Herr Bürgermeister Schienmann,

sehr geehrte Damen und Herren,

„Fridays for Future“ und eine junge Frau namens Greta Thunberg haben Wichtiges geschafft: Sie haben uns allen in Erinnerung gerufen, dass wir ein globales Problem haben und trotzdem weiter machen wie bisher. Jeder der wollte, konnte das alles bereits wissen. Ich erlaube mir, aus einer Erklärung von 11.000 Wissenschaftlern, die vor einigen Wochen veröffentlicht wurde, indirekt zu zitieren:

„Wenn sich das menschliche Verhalten, das zum Ausstoß von Treibhausgasen und anderen den Klimawandel begünstigenden Faktoren führt, nicht grundlegend und anhaltend verändere, sei unsägliches menschliches Leid nicht mehr zu verhindern.“

Diese ernsthaften Konsequenzen sind prognostiziert bis zum Ende dieses Jahrhunderts. Viele von uns betrifft das nicht mehr – deshalb interessiert es uns auch nicht wirklich. Wenn ich mir allerdings klar mache, dass mein Enkel dann noch nicht einmal so alt sein wird, wie ich es heute bereits bin, sieht die Sache etwas anders aus.

Vor diesem Hintergrund müssen auch wir in Waiblingen Kommunalpolitik machen. Herr Oberbürgermeister, ich danke Ihnen ausdrücklich für Ihre Aussage und wir stimmen dem nachdrücklich zu: „Der Klimawandel ist unbestritten“, die Auswirkungen, die wir heute schon sehen, „zwingen uns alle zum Handeln“.

27.11.2019 in Stadtratsfraktion

Staufer-Kurierbeitrag Urs Abelein

 

Um 25 Prozent ist die Zahl der Vögel am Bodensee seit Anfang der 1980er Jahren zurückgegangen; weniger als 5 Gramm Insektenmassen stellte das Umweltministerium Baden-Württemberg dieses Jahr in seinem Insektenmonitoring pro Falle fest und sprach von einem „massiven Insektensterben“. So oder so ähnlich lauten derzeit leider immer mehr Schlagzeilen. Deshalb bin über die Initiative des Volksbegehrens "Rettet die Bienen" zu mehr Artenschutz sehr glücklich. Die Initiatoren haben es geschafft, das Thema wieder oben auf der Tagesordnung zu positionieren. Auch wenn es aktuell "nur" nach einer Kompromisslösung aussieht, so ist diese besser der Status quo.

18.10.2019 in Stadtratsfraktion

Mobilität in Waiblingen

 

Beitrag unseres Stadtrats Dr. Peter Beck im Amtsblatt vom 17.10.2019

Stellt man sich den innerstädtischen Verkehr vor seinem geistigen Auge vor, dann denkt man in den Hauptverkehrszeiten an Staus, Parkplatznot, Parken in der zweiten Reihe, auf Fußgängerwegen oder gar inmitten der Fußgängerzone, an Abgase und an Lärm. Mobilität stellt ja keiner in Frage und es ist ja schön, wenn die Waiblinger in einer lebhaften und quirligen Stadt mit vielen kulturellen und kulinarischen Angeboten leben. Auf der anderen Seite steigt nicht nur in Waiblingen der Wunsch nach nachhaltigen Formen der Mobilität. Städtischer Raum ist einfach zu kostbar, um sie zu einem großen Teil dem Auto zu überlassen. Dass darüber hinaus aus klimapolitischen Gründen eine Verkehrswende notwendig ist, bestreiten nur noch die Unbelehrbaren.

18.10.2019 in Stadtratsfraktion

Stadtteil Waiblingen-Süd: Satzungsbeschluss Stellungnahme der SPD-Fraktion in der Gemeinderatssitzung am 17. Oktober.

 

von unserem Fraktionsvorsitzenden Roland Wied:

Stadtteil Waiblingen-Süd: - Östlich des Röteparks.

Die SPD-Fraktion wird dem Satzungsbeschluss zustimmen.

Es ist jetzt über zwei Jahre her, dass wir den Aufstellungsbeschluss gefasst haben. Seither, und auch bereits vor diesem Zeitpunkt, haben wir dieses Thema in allen Variationen rauf und runter diskutiert.

Wir müssen jetzt einen Schritt weiter und planungsrechtlich zu einem Abschluss kommen.

Wir legen Wert auf die Feststellung, dass die Option, dort ein Bürgerhaus anzusiedeln, offen bleibt.

Es ist natürlich schade, dass nicht alle zufrieden sind. Auch die Kritik von BIG-Süd kennen wir, wir nehmen sie Ernst und sie trifft uns auch sehr.

Die neuerlich vorgetragene Kritik richtet sich jetzt vor allem darauf, dass dort Wohnungen geplant sind. Dazu muss ich ganz klar und deutlich sagen:

Es ist gerade die Kombination Kita und Wohnraum, die uns dazu bewegt, jetzt zügig voran kommen zu wollen.